Unterricht für Schüler

Die Fähigkeit eine Fremdsprache mühelos zu lernen geht mit dem Beginn der Pubertät, also im Alter von etwa elf Jahren, unwiederbringlich verloren. Das Erlernen einer Fremdsprache erfordert dann viel Mühe und konzentriertes Arbeiten, woran leider viele Kinder scheitern.

Die Schulen haben inzwischen erkannt, dass das Lernen von Fremdsprachen in frühen Jahren deutlich leichter fällt und treiben diese Entwicklung immer weiter voran. Es ist jedoch nur ein kleiner Prozentsatz an Lehrern vorhanden, die eine der genannten Sprachen muttersprachlich oder vergleichbar sprechen können. Da auch im Bereich der Lehrkräfte zu wenige Bildungseinrichtungen bestehen, wird auch in nächster Zukunft ein Defizit der schulischen Leistung bei Lehrern und Schülern bleiben (Pisa-Studie).
Seit dem Jahr 2008 wurden die Prüfungen bei allgemeinbildenden Schulen dermaßen verschärft, dass die Schüler nahezu keine Chance haben gute Noten zu bekommen und somit einen Arbeitsplatz zu finden.

Schüler, Nachhilfe und Prüfungsvorbereitung

Die Sprachenschule world of words gibt den Schülern Tipps und allgemeine Hinweise zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen. Um neu Erlerntes zu vertiefen, binden die Dozenten der Sprachenschule aus Laupheim dies in eine Vielzahl von Spielen ein. World of words möchte den Schulunterricht nicht ersetzen, sondern ergänzen. Außerdem können parallel zum Unterricht Themen wiederholt werden, falls die Schüler Fragen dazu haben.